Lombardkredit

Der Lombardkredit ist im Bankrecht ein Darlehen, ddas durch die Verpfändung von beweglichen Sachen abgesichert wird. Die häufigste Form ist dabei der Effektenlombardkredit, der von Wertpapierbanken und Brokern angeboten wird. Anleger haben hierbei die Möglichkeit, die in ihrem Besitz befindlichen Wertpapiere zu verpfänden und ein entsprechendes Darlehen aufzunehmen.

DepotbankErforderliches
Depotvolumen
Schufa-MeldungMögliche KreditsummenSollzins variabel
pro Jahr
Finanzierungs-
zweck
BesonderheitenZur Bank
Consorsbank Depot
Consorsbank
1.000 Euroneinab 1.000 Euro5,40 %freiKreditrückzahlung jederzeit möglichDepot eröffnen
onvista Bank Depot
OnVista Bank
5.000 Euronein5.000 - 3.000.000 Euro4,25 %freikeine Bearbeitungs- und Bereitstellungsgebühren, individuelle Tilgung möglichDepot eröffnen
comdirect Depot
comdirect
3.000 Euroneinab 1.500 Euro5,55 %freikeine Einrichtungsgebühren, tagesgenaue ZinsberechnungDepot eröffnen
maxblue Depot
maxblue
1.000 Euroneink.A.3,50 %freikeine BereitstellungsgebührenDepot eröffnen
SBroker Depot
SBroker
10.000 Euronein2.500 - 500.000 Euro4,60 %freikeine BereitstellungsgebührenDepot eröffnen

Beispielrechnung: Wertpapierkredit bei der OnVista Bank

Sie haben einen Kreditrahmen in Höhe von 20.000 € und halten ein Gesamtvermögen von 30.000 € bei der onvista bank. Von diesem Gesamtvermögen sind 15.000 € DAX-Werte, 5.000 € andere Wertpapiere und zusätzlich 10.000 € Guthaben auf dem Verrechnungskonto. Die DAX Werte können bis zu 70% beliehen werden im Rahmen des Wertpapierkredites. Andere Wertpapiere werden nicht beliehen. Durch die Inanspruchnahme des Wertpapierkredites steht Ihnen nun Kapital in Höhe von 20.500 € zur freien Verwendung zur Verfügung.

30.000 EuroGesamtvermögen bei der OnVista Bank
20.000 EuroKreditrahmen
10.000 EuroGuthaben auf dem Verrechnungskonto
15.000 EuroVolumen DAX Werte im Depot
70%Beleihungswert (DAX Werte)
10.500 Euroabrufbare Kreditsumme
ohne Wertpapierkredit10.000 Euro verfügbares Guthaben
mit Wertpapierkredit20.500 Euro verfügbares Guthaben

Der Effektenlombardkredit im Detail

Lombardkredite sind kurz- bis mittelfristige Kredite, die mit beweglichen Vermögensgegenständen gesichert werden. Grundsätzlich kommen für die Absicherung eine Reihe von verschiedenen Vermögenswerten in Betracht, so zum Beispiel Wechsel, Waren oder Wertpapiere. Je nachdem, wie die Absicherung gewährleistet wird, unterscheidet man zwischen Wechsel-Lombardkrediten, Waren-Lombardkrediten und Effektenlombardkrediten. Sollte ein Kreditnehmer die aufgenommenen Verbindlichkeiten nicht mehr bedienen können, kann die Bank die verpfändeten Sachen verwerten und mit dem Erlös die Kreditschuld tilgen. Für Anleger, die über ein Wertpapierdepot verfügen, ist insbesondere der Wertpapier-Lombardkredit interessant. Er wird häufig auch nur als Wertpapierkredit bezeichnet und kann gegen die Verpfändung von Depotwerten genutzt werden. Für die Verpfändung werden sowohl Aktien wie auch Fondsanteile und Anleihen akzeptiert. Lediglich sehr risikoreiche Finanzinstrumente wie Optionen oder Zertifikate können nicht beliehen werden.

Die Berechnung der Kredithöhe

In welcher Höhe ein Lombardkredit vergeben wird, ist maßgeblich vom aktuellen Depotwert sowie den sich darin befindlichen Papieren abhängig. Schließlich will die Bank sicherstellen, dass der Kredit im Ernstfall mit den vorhandenen Wertpapieren vollständig zurückgezahlt werden kann. Um dies zu gewährleisten, wird ein Wertpapierdepot in der Regel nicht in seiner vollen Höhe als Sicherheit herangezogen, sondern die Banken berücksichtigen einen Sicherheitsabschlag, der sich an den jeweiligen Papieren orientiert. Bei Aktien gilt in der Regel ein Sicherheitsabschlag von 50 Prozent, gleiches gilt bei Aktienfonds oder Aktien-ETFs. Rentenfonds und ETFs auf Basis von Renten-Indizes hingegen können vielfach mit 60-70 Prozent beliehen werden, die Beleihung von Anleihen wiederum ist vom Emittenten abhängig und kann zwischen 50-80 Prozent betragen.

Mögliche Kreditsummen je nach Wertpapierdepot

  • Aktiendepot 20.000 Euro 50 Prozent 10.000 Euro
  • Rentendepot 30.000 Euro 70 Prozent 21.000 Euro
  • Mischdepot 50.000 Euro 60 Prozent 30.000 Euro

Aufgrund der mit Wertpapieren verbundenen Risiken werden die Banken immer ganz genau prüfen, welche Vermögenswerte im Depot vorhanden sind und wie diese beliehen werden können. Es kann daher sinnvoll sein, vorab mit der Bank ins Gespräch zu kommen und die maximale Kreditsumme zu verhandeln.

Vorteile und Risiken von Lombardkrediten

Mit Hilfe von Lombardkrediten ist es Anlegern also möglich, auf relativ einfachem Wege einen Kredit zu erhalten, der in den meisten Fällen bereits wenige Tage nach Beantragung zur Verfügung steht. Der große Vorteil bei diesen Darlehen ist die Tatsache, dass die Banken aufgrund der Absicherung meist keine individuellen Bonitätsnachweise wie etwa Gehaltsbescheinigungen fordern. Da der Kredit durch die Wertpapiere vollständig besichert ist, kann der demnach auch an Menschen vergeben werden, die aufgrund ihres geringen Einkommens keinen klassischen Bankkredit erhalten würden. Hinzu kommt, dass Lombardkredite häufig zu sehr günstigen Konditionen vergeben werden. Auch hier spielt die Kreditabsicherung wieder eine wichtige Rolle, denn je weniger Risiken die Bank bei einer Kreditvergabe eingeht, desto günstiger kann der Kredit angeboten werden.

Diese Vorteile bietet ein Effektenlombardkredit:

  • Einfache Beantragung, oft sogar online möglich
  • Auszahlung kann innerhalb weniger Tage gewährleistet werden
  • Vielfacher Verzicht auf Bonitätsunterlagen
  • Problemlose Verpfändung des Depotvolumens
  • Günstige Konditionen durch vollständige Kreditabsicherung

Trotz dieser zahlreichen Vorteile sollten auch die Risiken von Lombardkrediten nicht unberücksichtigt bleiben. So kann es, etwa im Falle eines Aktiencrashs, immer zu enormen Verlusten kommen, die den Wert eines Depots deutlich verringern können. In einem solchen Fall wäre der Kredit nicht mehr vollständig besichert und müsste somit aus eigenem Vermögen zurückgezahlt werden. Diese Risiken sind durch eine Investition in ETFs zwar begrenzt, da diese Fonds in der Regel in ein breites Spektrum an Aktienwerten investieren. Dennoch können gerade bei Spezial-ETFs größere Kursschwankungen und Verluste nie ausgeschlossen werden.

Konditionen und Preise sind sehr verschieden

Effektenlombardkredite werden aktuell von vielen Banken und Brokern angeboten. Sowohl die Konditionen wie auch die Preise unterscheiden sich dabei jedoch deutlich. Unterschiede finden sich vor allem in der Höhe der maximalen Kreditsumme, aber auch in der Beantragung der Kredite sowie in der Verzinsung. Es ist daher sinnvoll, die verschiedenen Angebote einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und die Konditionen zu überprüfen. Da in den meisten Fällen sowohl die Konditionen wie auch die Beantragungswege online zu finden sind, ist ein solcher Vergleich bequem über den heimischen PC möglich.

Bewertungen


Lombardkredit
4.5 Sterne (90%), basierend auf 2 Bewertungen